Ehrung der „Spitzenleistungen in IHK-Prüfungen“


1 von 3

Bei der Ehrung der „Spitzenleistungen in IHK-Prüfungen“ am 16.Oktober 2018 in der Filderhalle in Leinfelden waren wir voller Freude,  wieder Teil der „Besten“ sein zu dürfen . Geehrt wurden mitunter unsere ehemaligen Auszubildenden Juan Pablo Huber Loarca, Tim Offenbecher, Jennifer Vida, Elias Loth und Markus Heider aus den drei Berufsfeldern Mechatronik, Industriemechanik und Industrieelektrik.
Bereits schon während  der Ausbildung haben sie immer vollen Einsatz gezeigt, auf Grund dessen sie die Ausbildung bereits vorzeitig beenden konnten. Wir wissen, dass dies viel Disziplin und Eigenmotivation  abverlangt, um am Ende zu den Preisträgern zu gehören. Zitat des Vizepräsidenten der IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen Andreas Kögel: „Unter die Besten zu kommen erfordert sehr viel Ausdauer, Elan und Biss.“

Drei von unsern fünf Besten konnten ihre Auszeichnungen leider nicht persönlich in Empfang nehmen – sie waren teils beruflich verhindert.  Dies zeigt wie nahtlos der Übergang vom Auszubildenden zur vollwertigen Fachkraft funktioniert.

Nach der Eröffnungsrede durch den Vizepräsidenten der IHK Herr Kögel, fand die Ehrung der Preisträger statt. Die feierliche Übergabe der Urkunden und Preise erfolgten durch Herr Kögel, und die Referatsleiter der IHK Herr Proß und Frau Holler.  Für einen glanzvollen Abend sorgte die musikalische Unterhaltung durch die Band „Cloey“.

Besonders hervorheben möchten wir bei dieser Gelegenheit unseren Industriemechaniker Tim Offenbecher, dem es gelang , in den Abschlussprüfungen Teil 1 und  2, in Summe eine sehr gute Leistung abzuliefern.  Er wurde dementsprechend mit einem Preis ausgezeichnet.

Eine Premiere feiern wir mit der Ehrung unseres Herrn Markus Heider – er ist der erste Preisträger im Mechatroniker-Modell bei INDEX und wurde als Industrieelektriker aufgerufen.

Er begann seine Ausbildung im Hause INDEX als Industriemechaniker mit Zusatzqualifikation, die er bereits mit einer Auszeichnung abschloss. Ohne Zögern nahm er das Angebot der Zweitausbildung als Industrieelektriker an. So verfügt er nun - in nur 4 Jahren Ausbildungszeit - über zwei vollwertig, staatlich anerkannte Ausbildungsberufe und hat sich so bestens für einen flexiblen Einsatz im Berufsleben qualifiziert.

Wir sind sehr stolz auf die hervorragenden Leistungen dieser und auch  unserer anderen Auszubildenden. „Gut ausgebildete Fachleute sind das A und O im unternehmerischen Wettbewerb“. Diese Aussage, getroffen von Herr Johannes Schmalzl, IHK-Hauptgeschäftsführer in Stuttgart, können wir uneingeschränkt bestätigen.